Das Nex - Indawo Yethu


Ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen - ein Ort ganzheitlicher Angebote und einem “safe space” in Delft, Südafrika

Aufgrund der Flughafenerweiterung in Kapstadt werden die semi-permanente Siedlung Blikkiesdorp bei Delft und damit auch das HOPE Cape Town Container Dorf in naher Zukunft verschwinden müssen. Die Menschen von Blikkiesdorp werden gemeinsam mit anderen semi-permanenten Siedlungen wie Malawi Camp und Freedom Farm umgesiedelt werden.

In Antizipation des Umzugs und um einen reibungslosen Übergang aller Projekte in diesem Gebiet zu gewährleisten, hat HOPE Cape Town die Entscheidung getroffen, alle Dienste an einem neu errichteten Platz zu bündeln und gleichzeitig die Kooperation und den Austausch mit den umliegenden Gemeinden zu stärken, genannt "The Nex - Indawo Yethu".

Es war eine wichtige Entscheidung für unsere Organisation, die gleichzeitig beschloss, alle Dienste im Tygerberg Kinderkrankenhaus und in allen Townships, in denen ein HOPE Gesundheitsarbeiter eingesetzt wird, beizubehalten. Darüber hinaus werden die Programme HOPE2HOME und HOPE4Babies weitergeführt.

Nach einer sorgfältigen Auswertung der Bedürfnisse des Einzugsgebiets Delft haben wir uns außerdem dazu entschieden, das Portfolio mit den folgenden Diensten zu erweitern: duale Berufsausbildung und Entwicklung unternehmerischer Fähigkeiten.

Eine Vereinbarung mit der Deutschen Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK) wurde diesbezüglich im November 2019 in Johannesburg unterzeichnet.

 Die Finanzierung der Phase 1 für den Bau des Campus wurde gesichert und am 16.10.2020 wurde mit dem Bauvorhaben begonnen.

Der Freistaat Bayern finanziert das sogenannte Bayernhaus und das Ressourcenzentrum, Ort der dualen Berufsausbildung.

Eine europäische Stiftung sicherte die Finanzierung für den Bau der gesundheitsbezogenen Einrichtungen einschließlich der sozialen Dienste.

Das Projekt wird außerdem in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und Regierung des Bundeslandes Westkap, der Stadt Kapstadt, der Hanns-Seidel-Stiftung, der VPUU und verschiedenen NGOs und tertiären Lehreinrichtungen durchgeführt.

Für interessierte Sponsoren gibt es noch viele Möglichkeiten, das Projekt zu unterstützen - dieser Abschnitt der Webseite gibt einen kurzen Überblick über das Projekt. Er informiert auch über die erreichten Fortschritte und die Fördermöglichkeiten, die Interessierten offenstehen.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden PDF-Dokumenten:

01 Das Konzept von "The Nex" in Kürze

02 Vom ersten Spatenstich bis zur Segnung des Geländes